Zangenschlüssel made by GEDORE

Ein multifunktionaler Werkzeug-Hybrid

Ein Werkzeug, das alles kann, gibt es bisher nicht auf dem Markt. Doch der Zangenschlüssel ist nah dran. Die einzigartige Konstruktion macht ihn zu einer Kombination aus Schrauben-, Ratschenmaulschlüssel und Zange. Damit ist er ein verstellbares, universelles Werkzeug zum Schrauben, Biegen, Halten, Pressen, Greifen und Ratschen. Anwender, die bisher einmal mehr in die Werkzeugkiste greifen mussten, können mit einem Zangenschlüssel nicht nur Bares, sondern vor allem Zeit und Kraft sparen.

Im GEDORE Sortiment werden mehrere Varianten mit unterschiedlichen Größen und Griffausführungen sowie ein VDE-Zangenschlüssel geführt. Seit Ende 2020 ist auch ein Zangenschlüssel der GEDORE red Linie erhältlich.

Zangenschlüssel von GEDORE und GEDORE red

Die kleinste Größe 7“ von GEDORE deckt eine Schlüsselweite von 0 bis 42 mm (0 – 1.5/8“) ab und ist mit blau getauchten Griffen ausgestattet. Wer eine größere Schlüsselweite abdecken will, greift am besten zu einem 10“ Modell von GEDORE oder GEDORE red. Mit bis zu 52 mm Maulöffnung bietet der GEDORE Zangenschlüssel die größte Weite in seiner Klasse, die GEDORE red Variante liegt mit bis zu 50 mm nur knapp darunter. Für das Extra an Bedienkomfort und Kraftübertragung ist der 10“ GEDORE Zangenschlüssel nicht nur als TC Variante mit getauchten Griffschutzhüllen, sondern außerdem als JC Variante mit 2-Komponenten-Griffen erhältlich.

VDE Zangenschlüssel

Arbeiten im Elektronikbereich stellen eigene Anforderungen an Anwender und Werkzeug. Generell sollten nur Profis an Spannung leitenden Werkstücken arbeiten. Für das Extra an Sicherheit, das benötigt wird, ist der GEDORE VDE Zangenschlüssel VDE-isoliert bis 1000 Volt. Den Griff umgibt eine 2-fach-Check-Tool-Isolierung: eine äußere rote und eine innere gelbe Schicht, die den Anwender nicht nur schützen, sondern auch eindeutig anzeigen, wann die isolierende Funktion nicht mehr gegeben ist. Wird die gelbe Isolierschicht sichtbar, muss das Werkzeug ausgewechselt werden. Zusätzlich hat der Griff eine Abrutschsicherung.

Vorteile von GEDORE Zangenschlüsseln

  1. Ein Werkzeug, multiple Anwendung: ein Zangenschlüssel deckt die Funktionen von zwei kompletten Schraubenschlüssel-Sätzen (metrisch und zöllig) und einer Zange zum Greifen, Halten, Biegen, Schrauben und Ratschen ab.

  2. Beschädigungsfreie Bearbeitung von empfindlichen Oberflächen: die glatten, makellosen Backen liegen parallel und spielfrei am Werkstück an. Keine Kerben und Kratzer, kein Verrutschen – auch nicht bei schwer zu lösenden oder anzuziehenden Verschraubungen.

  3. Bis zur größten Schlüsselweite in seiner Klasse: GEDORE und GEDORE red Zangenschlüssel decken in ihrer Klasse die größte Kapazität ab.

  4. Qualitätsprodukt, das zuverlässig und lange arbeitet: GEDORE und GEDORE red Zangenschlüssel werden von GEDORE Austria konstruiert und gefertigt. Beste Stahl-Qualität und verchromte Oberflächen sorgen für eine lange Lebensdauer.

  5. Zusatzbacken für noch mehr Anwendungsspielraum: Die einzigartige Funktionsbackenaufnahme des GEDORE Zangenschlüssels erlaubt die Aufnahme von Schonbacken und weiteren Zusatzbacken.

  6. Schneller arbeiten: GEDORE Zangenschlüssel verfügen als einzige über eine Schnellverstellung mit automatischer Einrastfunktion. Je nach Modell sind zwischen 17 und 21 Einstellpositionen möglich, die per Schiebemechanismus (GEDORE red) arretiert und per Knopfdruck (GEDORE) festgestellt und gelöst werden. Die Arretierung für die Spannweite des Mauls beim GEDORE Zangenschlüssel wird per Druckknopf gelöst und rastet am Werkstück beim Zudrücken durch eine Automatik am optimalen Punkt ein.

  7. Gelenke und Kraft schonen: Grifflänge und –form sind auf eine maximale Kraftübertragung und möglichst schonende, bequeme Greifhaltung ausgerichtet. Modelle mit 2-Komponenten-Griffen maximieren diese Effekte durch die unterschiedlichen Greifzonen. GEDORE VDE-Zangenschlüssel verfügen zusätzlich über einen Abgleitschutz am Griffende.

Zangenschlüssel im Vergleich

Installationen in Industrie und Handwerk, als Bordwerkzeug für Fahrrad, Motorrad, PKW, Nutzfahrzeug und LKW, im Elektronikbereich zum Biegen von Kabeln oder Bauteilen oder als praktischer Allrounder im Heimwerk. Der Zangenschlüssel an sich ist vielseitig in Anwendung und Nutzen. Trotzdem hat der kleine Unterschied oft eine große Wirkung. Je nach Anforderung sollte man bei der Auswahl des Werkzeugs vor allem auf die Schlüsselweite, Einstellpositionen und Erweiterungen wie die automatische Einrastfunktion und die Schonbackenaufnahme achten.

 

183 7" TC

183 10" TC

183 10" JC

183 10" VDE

R28184010 10"

Code Nummer 3066029 3066037 3066061 3066088 3000016
Schlüsselweite metrisch  0 - 42 mm 0 - 52 mm 0 - 52 mm 0 - 52 mm 0 - 50 mm
Schlüsselweite zöllig 0 - 1.5/8" 0 - 2" 0 - 2" 0 - 1.7/8" 0 - 1.7/8"
Einstellpositionen  18 21 21 21 17
Schnellverstellung ja ja ja ja nein
 Automatische Einrastfunktion ja ja ja ja nein
 Backen glatt, parallel glatt, parallel glatt, parallel glatt, parallel glatt, parallel
 Schonbackenaufnahme ja ja ja ja nein
 Klemmkraft > 1:10 > 1:10 > 1:10 > 1:10 > 1:10
 Griffe getaucht getaucht 2-Komponenten getaucht getaucht
 Schutzisolierung nein nein nein ja nein
 Länge 185 mm 250 mm 254 mm 265 mm 250 mm
 Gewicht 265 g 535 g 575 g 550 g 535 g
 DIN ISO 5743 5743 5743 5743 | IEC 60900 5743
 Anwendung Greifen, Halten, Pressen, Biegen, Schrauben, Ratschen Greifen, Halten, Pressen, Biegen, Schrauben, Ratschen Greifen, Halten, Pressen, Biegen, Schrauben, Ratschen  Greifen, Halten, Pressen, Biegen, Schrauben, Ratschen, Elektrotechnik Greifen, Halten, Pressen, Biegen, Schrauben, Ratschen
 Made by GEDORE Austria GEDORE Austria GEDORE Austria GEDORE Austria GEDORE Austria

Aufbau und Funktionen

Worin unterscheidet sich ein Zangenschlüssel von einer gewöhnlichen Greifzange wie etwa der Wasserpumpenzange? Die Backen werden in jeder Greifstellung parallel geführt und sind nicht gezahnt, sondern glatt. Und das hat gute Gründe. Die Flächen liegen immer vollständig am Werkstück auf und sind besonders materialschonend. So werden zum einen empfindliche Oberflächen nicht beschädigt, zum anderen können auch Muttern und Schraubköpfe – sogar mit großem Durchmesser – gegriffen werden. Hat man also einen Zangenschlüssel zur Hand, ersetzt dieser nicht nur eine Zange, sondern auch bis zu zwei komplette Maulschlüssel-Sätze.

Im Gegensatz zu üblichen Greif- oder Armaturenzangen, verfügen Zangenschlüssel nicht über ein Drehgelenk, sondern über einen Schiebemechanismus. So können auch festsitzende Verschraubungen gelöst oder angezogen werden, weil das Drehmoment nicht über die Hebellänge der Zangengriffe begrenzt wird. Durch die hohe Übersetzung des Zangenschlüssels (>1:10) ist das sichere und spielfreie Greifen auch an bereits verrundeten Schrauben sichergestellt.


Die Schnellverstellung mit Einrastfunktion und Druckknopf

GEDORE hat eine Schnellverstellung eingebaut, inklusive automatischer Einrastfunktion mit Druckknopf-Arretierung. Der Zangenschlüssel kann so sogar mit einer Hand verstellt und einfach festgestellt und gelöst werden.

Der Schiebemechanismus und die Klemmkraft

Statt über ein Gelenk, greifen Zangenschlüssel über einen Schiebemechanismus. Dieser bewirkt die stets parallele Führung der Greifflächen. Im perfekt ausbalancierten Spiel mit der Hebelwirkung über die Griffe, kann sich der Anwender auf eine enorm hohe Press- und Klemmkraft einstellen: die Backen wirken mit mehr als zehnfacher Handkraftverstärkung auf das Werkstück.

Die Greifflächen und Backen

Der Fokus des Zangenschlüssels liegt vor allem auf der Bearbeitung von empfindlichen Oberflächen. Dabei hinterlassen die glatten und parallel geführten Backen aber keinerlei Spuren auf den Materialien. Kunststoffe, Glas, verchromte Teile bleiben vollkommen unbeschadet. Zusatzbacken wie die Schonbacken für die GEDORE Zangenschlüssel können über spezielle Aufnahmen angebracht werden. Sie eignen sich für den Umgang mit besonders empfindlichen Materialien, für die selbst die glatten Backen des Zangenschlüssels zu rau sind.

Schonbacken sind bei den Modellen JC S und TC S im Lieferumfang enthalten und auch einzeln erhältlich.