GEDORE JAV - Jugend- und Ausbildungsvertretung

GEDORE JAV: Stimme für unsere Nachwuchskräfte

Die JAV ist die Jugend- und Auszubildendenvertretung, die jugendlichen Arbeitnehmern und Auszubildenden bei Fragen und Problemen am Arbeits- und Ausbildungsplatz zur Verfügung steht. Die Mitglieder der JAV nehmen Anregungen zur Verbesserung des Arbeitsalltags entgegen und tragen diese an den Betriebsrat heran, um diese in der Zukunft durchsetzen zu können. Außerdem sind sie dafür verantwortlich, die Einhaltung von Gesetzen, Tarifverträgen und Betriebsvereinbarungen zu kontrollieren. Um diese Aufgaben einwandfrei meistern zu können, werden die JAV-Mitglieder in Seminaren und Schulungen vorbereitet.

Da Jugendliche und Auszubildende meist einen besseren Draht zu Personen in deren Altersklasse haben, wurde bei GEDORE in Remscheid die Jugend- und Auszubildendenvertretung als zusätzliches Gremium zum Betriebsrat installiert. Für die Gründung einer JAV müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein. Ohne einen bestehenden Betriebsrat, kann die Jugend- und Auszubildendenvertretung nicht aktiv werden. Geregelt ist außerdem die Beschäftigung von mindestens fünf jugendlichen Arbeitnehmern, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und/oder Auszubildenden, die das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. JAV-Mitglieder werden von den Auszubildenden und jugendlichen Mitarbeitern für zwei Jahre in ihr Amt gewählt und dürfen am Tag der Wahl höchstens 24 Jahre alt sein. Mit ihrer neuen Aufgabe übernehmen die Vertreter auch viel Verantwortung. Der GEDORE Nachwuchs wendet sich vertraulich an das Gremium - Vertrauenswürdigkeit und die Einhaltung der Verschwiegenheitspflicht sind daher das A und O, damit die GEDORE Auszubildenden und jugendlichen Mitarbeiter ihr Anliegen in den besten Händen wissen. Seit November 2018 sind für zwei Jahre drei neue JAV-Mitglieder für den Standort GEDORE Remscheid aktiv (an den anderen Standorten der GEDORE Gruppe, ist keine Jugend- und Auszubildendenvertretung vorhanden, da diese die oben genannten Voraussetzungen nicht oder nur teilweise erfüllen). Saim-Ersin Ergül, Till von der Heyde und Kathrin Emmerling vertreten bis November 2020 die Interessen der GEDORE Nachwuchskräfte.